Kopfzeile

Inhalt

Aufhebung Maskenpflicht und Lockerung Quarantäne

5. November 2021
Der Bildungsrat und die St. Galler Regierung haben entschieden, die Maskenpflicht für die Volksschule ab dem 8. November 2021 aufzuheben und ohne Verlängerung auslaufen zu lassen. Auch werden keine Klassenquarantänen mehr angeordnet.

Der Kanton schreibt, dass dieser Entscheid aufgrund eines breiten Austausches zwischen Kantonsarztamt, Infektiologen, Kinderärzten und dem Gesundheitsdepartement erfolgt sei. Weiter hebt der Kanton hervor, dass die Verantwortung für die Bewältigung der Pandemie bei den Erwachsenen liege, nicht bei den Kindern. Die Kinder seien nicht verantwortlich für den Schutz der Erwachsenen, so der Kanton.

Die Schule Goldach weisst darauf hin, dass das Maskentragen für Lehrpersonen und Erwachsene freiwillig immer möglich und je nach individueller Einschätzung auch angezeigt ist.

Dringend ist weiterhin auf die nach wie vor gültigen Hygiene- und Abstandsregeln (1.5m) zu achten.

 

Keine Klassenquarantänen

Zur Sicherstellung des Unterrichts an der Volksschule hat die St. Galler Regierung ebenfalls beschlossen, keine Klassenquarantänen mehr anzuordnen. Zugleich hat die Regierung angeordnet, dass die Schulen eine 10-tägige Maskenpflicht (gerechnet ab Auftreten des letzten positiven Falls) für eine Klasse und die dort am Unterricht beteiligten Personen anordnen muss, wenn zwei oder mehr Personen in einem Abstand von weniger als 10 Tagen positiv auf Covid-19 getestet wurden.

Bitte beachten Sie dazu das angefügte Merkblatt "Contact Tracing in der Volksschule", Version 8. November 2021.

Die Maskenpflicht wird per 8. November 2021 aufgehoben.
Die Maskenpflicht wird per 8. November 2021 aufgehoben.

Zugehörige Objekte

Name
Merkblatt_Contact_Tracing_Volksschule.pdf Download 0 Merkblatt_Contact_Tracing_Volksschule.pdf